• Sarah Kiefer

5 Dinge die du auch spenden kannst

Aktualisiert: Mai 2

enthält unbezahlte Werbung für Organisationen und Firmen


Für Kleider gibt es Secondhand Geschäfte oder Kleiderkammern, für Bücher gibt es Tauschbörsen, über Hausrat und Spiele freuen sich Sozialkaufhäuser. Wenn du einmal nicht weißt, wohin damit, dann empfehle ich dir wohin-damit.org. Dort kannst du durch Eingabe deiner Postleitzahl sowie Auswahl der Kategorie was du zu spenden hast, passende Organisationen in deiner Nähe finden.


Dann gibt es aber Dinge, von denen wir uns sicher sind, dass sie niemandem mehr von Nutzen sein können. Und so landen Sie in der Tonne. Hier stelle ich dir fünf Dinge vor, die man überraschenderweise doch noch spenden kann.


1. Brillen mit Sehstärke

Bei Brillen, die wir selbst nicht mehr tragen, sei es aus modischen Gründen, oder weil sich die Sehstärke geändert hat, können wir uns nicht vorstellen, dass sie jemand anderem nützlich sein könnte. Wie soll sich denn die Person finden, die genau die gleiche Sehstärke hat? Und so werden viele Brillen einfach über den Hausmüll entsorgt. Dabei gibt es für Brillen ein zweites Leben. Ich erinnere mich noch, wie meine Oma früher ausgediente Brillen aus der gesamten Nachbarschaft gesammelt hat um sie an eine Hilfsorganisation zu schicken. Denn nicht alle Länder und Regionen dieser Erde haben so einen leichten Zugang zu Brillen wie wir. Und daran hat sich auch 30 Jahre später nichts geändert.

Was uns in der westlichen Zivilisation oft nicht bewusst ist: Wir sind Dank unserer Brillen und der einfachen Versorgung mit Sehhilfen erst in der Lage, unserem Alltag und einer Beschäftigung nachzugehen. An die Brillenträger: Wie eingeschränkt wärst du ohne deine Brille, was alles wäre nicht möglich? Was nur eingeschränkt oder unter hoher Anstrengung?


Brillen weltweit und Brillen ohne Grenzen sammeln getragene Brillen. Dort werden sie gereinigt, ausgebessert, vermessen und katalogisiert um sie dann Sehhilfebedürftigen auf der ganzen Welt zukommen zu lassen. Auf den Webseiten findest du die Postanschrift um deine Brille einzusenden, oder Annahmestellen in deiner Nähe.


2. Dein abgelaufener Erst-Hilfe-Kasten

Während beispielsweise die Schere kein Haltbarkeitsadtum hat, sind Kompressen nach einer Zeit nicht mehr steril, Pflaster verlieren ihre Klebekraft und Handschuhe werden porös. Ist der Verbandskasten abgelaufen, wird der TÜV das bemängeln, bei einer Polizeikontrolle droht ein Bußgeld.


Apotheken bieten einen Auffüllservice an, bei dem die abgelaufenen Dinge ersetzt werden. Allerdings ist der Kauf der einzelnen Inhalte teurer als direkt einen neuen Verbandskasten anzuschaffen.


Abgelaufene Pflaster und Binden können immernoch in der Hausapotheke verwendet werden, doch auch die ist irgendwann gut ausgestattet. Verbandskasten-spenden ist eine Initiative die von deutschen Studierenden gegründet wurde. Sie sammeln abgelaufenen Verbandskästen und verteilen sie an Ausbilder von Erste-Hilfe-Kursen in Ghana und Sierra Leone. Denn dort fehlt es an Übungsmaterial. Nur wenn der Theorieunterricht auch durch praktische Übungen ergänzt wird, fühlen sich Ersthelfer sicher in der Anwendung - Verletze können so vor Ort schneller und besser versorgt werden.


3. Alte Handtücher und Decken

Verwaschene oder verfärbte Handtücher, abgewetzte oder eingeschrumpfte Decken - die kann man doch niemandem mehr zumuten. Richtig. Bitte spende nur Gegenstände die in einem so guten Zustand sind, dass du sie auch noch benutzen würdest. Aber die Tiere freuen sich über deine ausgedienten Handtücher und Decken.

In Tierheimen werden die Decken und Handtücher in den Boxen benötigt, um es den Tieren etwas gemütlicher zu machen. Aber auch für die Pflege und Reinigung können sie gebraucht werden.


Die meisten Tierheime listen auf Ihrer Homepage auf, über welche Sachspenden sie sich freuen. Ansonsten kontaktiere das Tierheim in deiner Nähe einfach, und frag kurz nach.


4. Wimpernbürstchen

Bleiben wir bei den Tieren: Wimpernbürstchen machen nicht nur schöne Augen, sie machen auch gesunde Igel. Form und Größe sind ideal um Fliegeneier und andere Parasiten aus den Igelstacheln zu bürsten.


Unter den Begriffen Igelhilfe oder Igelrettung + deinem Wohnort solltest du eine Igelauffangstation finden. Mach dich schlau, ob sie deine Wimpernbürsten brauchen können. Nun hast du wahrscheinlich nicht gerade 50 Mascarabürsten aussortiert, außer du führst einen Kosmetiksalon. Deshalb:


Nutze deine Whatsapp-Gruppen

Vielleicht möchtest du nicht wegen einer Wimpernbürste in die nächste Stadt fahren um sie dort abzugeben. Motiviere Freunde, Familie und Arbeitskollegen durch einen Aufruf in deinen vorhandenen Whatsapp-Gruppen, auch mal nachzusehen, ob sie noch ausgediente Brillen, abgelaufene Verbandskästen, Wimpernbürsten oder alte Handtücher haben und biete an, alles gesammelt abzugeben oder auf die Post zu bringen. Das spart Ressourcen und schont die Umwelt.


5. abgenutzte Jeans

Das niederländische Modelabel Blue LOOP sammelt getragene Jeans bereitet den Stoff wieder auf und macht daraus neue Jeans. Abgeben kannst du deine Jeans überall dort, wo es Blue LOOP Jeans zu kaufen gibt.


Beim ebenfalls niederländisches Modelabel MUD Jeans kannst du Jeans leasen. Ja richtig gelesen - leasen. Für einen monatlichen Beitrag least du deine Jeans ein Jahr lang. Nach diesem Jahr kannst du entscheiden, ob du deine Jeans weiter tragen oder gegen eine neue Jeans tauschen möchtest. Abgenutzte zurückgesendete Jeans werden auch hier recycelt und wieder zu neuen Jeans verarbeitet.



Ich wünsch dir viel Spaß beim Aussortieren und Gutes tun!


Viele ordentliche Grüße

Deine Sarah




223 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen