• Sarah Kiefer

"Sarah helfen" Berufswegweiser erster Zweiwortsatz?

Aktualisiert: Nov 21


“Hör jetzt auf die Leute anzuglotzen” hörte ich als Kind häufig von meiner Mutter.

Obacht!

Zum unwillkürlichen Beobachten meiner Mitmenschen kam noch ein ausgeprägtes “Warum ist das so? Warum machst du das so?” Interesse hinzu. Waren wir irgendwo unterwegs, schlich ich mich häufig weg, um zu Fremden an den Tisch zu sitzen, um mit ihnen zu essen und Fragen zu stellen.


Bis heute bin ich gerne in Gesellschaft - allerdings frage ich mittlerweile ob sie auch gewollt ist. Und ich gehe den Dingen gerne auf den Grund, kombiniere Vorhandenes und suche nach Ergänzungen.

als Bühnenchefin im Gloria-Theater

Das Organisatorische, die Ordnung, für Strukturen, Abläufe und die schönen Dinge im Leben haben es mir angetan. Ich habe selbstständig als Maskenbildnerin für Film & Fernsehen gearbeitet, als Veranstaltungskauffrau in einem wunderschönen Theater, als Produktionsassistentin für ein spannendes und innovatives TV-Serienprojekt & persönliche Assistentin des Geschäftsführers und durfte eine traumhafte Eventlocation mit meiner Arbeit im Event- und Marketingbereich unterstützen. Als Marketingleitung und Organisationsentwicklerin bin ich in meinen Ausbildungsbetrieb, ins Theater, zurückgekehrt, bevor ich mich ganz meiner Selbstständigkeit als Ordnungscoach gewidmet habe.


MEIN WEG ZUR ORDNUNG

Das Chaos anpacken

2016 verbrachte ich zwischen zwei Jobs viel Zeit zuhause. Dort war es sauber und ordentlich, aber es gab von allem soviel. Mein Kleiderschrank platzte aus allen Nähten, in der Küche flogen mir die Tupperdeckel entgegen oder die Schublade ließ sich nicht schließen und im Büro würde es bald Zeit werden, ein weiteres Regal für all die Ordner und Bücher zu installieren. In Keller, Garage und Dachboden lagerten jede Menge “wenn ich mal umziehe”-Möbel, ”falls ich doch mal dekoriere”-Stehrümchen und “das mache ich bald”-DIY-Projekte. Alles schrie mir entgegen: “Kümmer dich um mich!” Viel lieber als mich um all die unerledigten to-do`s zu kümmern, wollte ich meine freie Zeit genießen und Antworten finden. Aber wie, wenn mein Rückzugsort nur Unruhe ausstrahlte?


Und so fing ich, zunächst etwas zögerlich, an, ganz offensichtliche Dinge auszusortieren: kaputte und doppelt vorhandenen Dinge. Nun konnte ich schon besser sehen, was in den Regalen und Schränken stand und kam leichter an die Dinge heran. Alles wurde etwas effizienter, es entstand Platz und Luft. Mit jedem Teil, das meine Wohnung verließ, fühlte ich mich ein wenig leichter und freier. Von diesem Gefühl wollte ich mehr!


Doch nach den einfach zu entscheidenden Dingen wurde es jetzt schwierig. Ich begann zu recherchieren und geriet in einen regelrechten Sog. Ich las alles was ich zu den Themen Ordnung, Dinge loslassen und Struktur in die Finger bekam.


ORDNUNG OHNE SYSTEM

Logo Ordnungsberatung & Aufräumcoaching

In meiner Wohnung erprobte ich die unterschiedlichen Methoden und stellte fest: Es gibt kein one size fits all! Was für Kleidung gut funktionierte, ließ mich bei Büchern scheitern; für MakeUp musste ich mir andere Fragen stellen, als für Lebensmittel. Und so sortierte ich, las wieder, dachte nach, hörte in mich hinein, probierte aus, las weiter,...


Mein Ausmistmuskel war jetzt trainiert. Und mit jedem Karton den ich dem Sozialkaufhaus übergab, wurde ich dankbarer für das was ich gehabt und weitergegeben hatte und für das was mich zuhause erwartete. Ich hatte wieder Freude am kochen, das putzen ging schneller, das Suchen hatte ein Ende, der Kleiderschrank war Bügel an Bügel ein ja!, ja!, ja! Und auch außerhalb meiner vier Wände wurden die Entscheidungen einfacher und die Antworten deutlicher.


Euphorisch erzählte ich Freunden davon, wie das "Ausmisten" für mich funktioniert und was es für mich bewirkt hatte. Einige baten mich um Hilfe und waren begeistert. Zu sehen und miterleben zu dürfen, welche positiven Veränderungen sie wahrgenommen haben hat zu dem Wunsch geführt, diese Hilfe auch anderen anzubieten.


“SARAH HELFEN”...


...war einer meiner ersten Zweiwortsätze.


Ich bin überzeugt: Wenn jeder das, was er am besten kann und mit Leidenschaft tut, in diese Welt bringt, ist allen geholfen. Dir möchte ich dabei helfen, deine Ziele zu erreichen, indem dein Alltag effizienter, deine Arbeit strukturierter und dein Feierabend entspannter wird.

5 Ansichten

Sarah Kiefer

Dein Ordnungscoach für Lörrach, Freiburg, Waldshut, den Schwarzwald, Basel, Aargau, Solothurn, Zürich und das Elsass​.

  • Schwarzes Facebook-Symbol
  • Schwarzes Instagram-Symbol
  • Schwarzes YouTube-Symbol
  • Schwarz LinkedIn Icon

Newsletter