Mehr als nur gerne aufräumen

Dank "Aufräumen mit Marie Kondo" , "The Home Edit: Jetzt wird aufgeräumt" und "Organize 'n Style - Isabella räumt auf!" ist der Beruf des Ordnungscoaches omnipräsent und hat es in den Mainstream geschafft

Auf KundInnenseite steigt die Bereitschaft, sich ungeniert Hilfe beim Ordnung schaffen zu holen. Immer mehr Menschen erkennen sich in Marie, Isabella, Clea & Joanna selbst wieder und denken sich: "Ach ich hab auch schon immer gerne aufgeräumt, warum damit nicht auch Geld verdienen?"

Das was im TV gezeigt wird ist aber nur ein Teil der Arbeit als Ordnungscoach. Der Beruf als Ordnungscoach verlangt dir wesentlich mehr ab als Boxen hinstellen und T-Shirts falten. 

Neben den zwei Hauptkompetenzbereichen "Ordnung schaffen" und "Coaching" kommen, wie in jeder Selbstständigkeit auch all die anderen Themen wie Marketing, Kundenakquise,  Finanzen, Netzwerken, Reisebereitschaft, sowie der Wille, sich ständig weiterzubilden und an neue Situationen anzupassen, hinzu. Und Anpacken solltest du können.

In meinen Augen die wichtigste Fähigkeit: Sich auf andere Menschen und deren Bedürfnisse einzulassen und sie dabei begleiten, Ihre Ziele & Wünsche zu erreichen.

Du möchtest Ordnungscoach werden?

Um einzuordnen, ob dein Berufswunsch nur eine fixe Idee ist oder ob du endlich deine Berufung gefunden hast, habe ich dir ein Quiz zusammengestellt. 

Ein Fragenkatalog mit 35 Aussagen beleuchtet die wichtigsten Eigenschaften die du für den wunderschönen Beruf als Ordnungscoach brauchst. Am Ende erhältst du eine Auswertung mit meiner Einschätzung, ob du das Zeug zum Ordnungscoach hast. Sowie Tipps, welche nächsten Schritte ich dir empfehle.

Du solltest jetzt eine Email erhalten haben. Bitte bestätige deinen Eintrag in meine Newsletterliste. Vergiss nicht, im Spamordner zu schauen.

Soll ich Ordnungscoach werden?

Im Tausch gegen deine Emailadresse erhältst du den Download zum Quiz.

3 Ordnungsxperten berichten vom Start

In der  Open Hour "Wie werde ich Ordnungscoach?" der Ordnungswelt beantworten Sarah Köpke, 
Marcel Niemeier und  Janet Schalk alle Fragen die sich alle Ordnungscoaches zu Beginn stellen. Wie sieht der Arbeitsalltag aus, wie wird man gefunden, ist eine Zertifizierung wichtig? 

*Affiliate Link. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. 

Mentoring-Call

Du möchtest alle deine Fragen zum Beruf Ordnungscoach, der Gründung und Selbstständigkeit von einer Expertin beantwortet bekommen? 

Wahrscheinlich stellst du dir folgende Fragen:

 

- Wie sammle ich Erfahrungen als Ordnungscoach?

- Brauche ich eine Weiterbildung / Zertifizierung um als Ordnungscoach starten zu können - wenn ja: welche?

Ich freue mich, wenn ich dich bei deiner Reise unterstützen darf und mit dir meine Learnings aus den vergangenen 4 Jahren teilen darf. Fehler die ich gemacht habe, musst du nicht nochmal machen. Ich verrate dir hilfreiche Tools, Bücher und Netzwerke die deinen Weg in die erfolgreiche Selbständigkeit beschleunigen.

Ob nur eine Stunde, in der du alle Fragen loswirst, die ich nach bestem Wissen und Gewissen beantworte oder ein Startup-Mentoring in dem ich dich kontinuierlich auf deinem Weg begleite, motiviere und unterstütze: Ich freu mich auf dich!

Würdest du einen Fliesenleger fragen, ob er dir das Fliesenlegen beibringt?

Auf einige Anfragen erhalte ich keine Antwort mehr, nachdem ich klar gemacht habe, dass ich mein Wissen nicht umsonst herausgebe.

Ich bewundere den Mut, mit dem mich diese Leute kontaktieren in der Erwartung, mal eben so ein Unternehmenscoaching zu erhalten. Behaltet euren Mut, um Hilfe zu bitten, verlässliche Quellen zu finden und euch optimal vorzubereiten auf jeden Fall bei!

Aber solltet ihr euch irgendwann selbstständig machen, so werdet ihr auch feststellen, wieviel Schweiß, Tränen und Arbeit in einer Selbstständigkeit stecken und werdet euch das ebenfalls bezahlen lassen.

Einen Fliesenleger würdest du doch auch nicht fragen, ob er dir das Fliesenlegen umsonst beibringt, oder?