· 

Auf die Größe kommt es an

 "Wäsche machen" das klingt schon unsexy. Dass es zukünftig ein leidenschaftliches Erlebnis wird kann ich dir nicht versprechen. Aber mit ein paar Tipps wird es zumindest leichter.

 
  • Wäsche direkt nach Waschtemperatur sortieren, ciao großer Wäschekorb oder Wäscheberg in dem erstmal alles landet.
  • Nutze Wäschekörbe die der Größe deiner Waschmaschine entsprechen. Meine fasst 6 kg, ist eine der Taschen voll so füllt sie genau die Waschmaschine. WICHTIG: nie zu voll beladen, dann wird die Wäsche schön sauber.
  • "Wäsche machen" 😝direkt dann, wenn eine Tasche voll ist, nicht erst wenn die Sockenschublade leer ist. Die volle Tasche ist dein Signal "Zeit zu waschen", der Waschtag fällt aus. 
  • Die Taschen sind ein super Wäschekorb-Ersatz und einfach mit einer Hand zu tragen.
  • Sammelst du deine dreckige Wäsche an einem effizienten Ort, also dort wo du dich täglich umziehst? Das spart Wege und die Versuchung die dreckige Wäsche erst einmal irgendwo "zwischenzuparken".
  • Wenn mehrere Personen in deinem Haushalt leben: Gibt es in der Nähe der Waschmaschine, bzw. an dem Ort wo du die Wäsche trocknest und bügelst, eine Möglichkeit für jedes Familienmitglied einen eigenen Korb zu platzieren? So kann sich jeder dort die fertige Wäsche abholen. 

#sizematters #ıkea #wäschemachen

 

Die kleine Schublade macht vom 24.07. bis 24.08. Urlaub. 

Tel. : +49 (0) 176 996 376 44


WOHLFÜHL-PARTNER