Hygienekonzept - für unsere Gesundheit. Stand 21.11.2022

Unnötiges aussortieren aber dir einen Virus dalassen?

Ich helfe dir, unnötiges Loszulassen, auszusortieren, mehr Platz und Zeit für deine Hobbys, für das gute Leben, zu haben, nehme Aussortiertes direkt mit.

Da wäre es doch geradezu  ironisch, wenn ich dir einen Virus dalasse oder ihn zur nächsten KundIn mitbringe.

Bei der Arbeit vor Ort bin ich in unterschiedlichen Haushalten unterwegs - teils mit Kindern, Menschen mit Vorerkrankungen, Risikopatienten.

Ich möchte meine KundInnen, meine Familie und mich selbst schützen.

Die Zusammenarbeit mit mir vor Ort biete ich unter Einhaltung folgender Maßnahmen an:

Kleine Maßnahme - große Wirkung: Die Maske

Mund und Nase sind zu jeder Zeit durch eine FFP3 Maske zu bedecken. Die Maske (3M Aura, reduziert das Beschlagen der Brille und erhöht den Tragekomfort durch geringe Belastung beim Ausatmen) wird durch den Ordnungscoach gestellt.

Bei Ankunft bitte mind. FFP2 Maske tragen.

Körperlich anstrengende Tätigkeiten kann der Ordnungscoach übernehmen. Alternativ werden die körperlich anstrengenden Tätigkeiten getrennt in verschiedenen Räumen durchgeführt. Trink- oder Esspausen bitte ebenfalls in einem anderen Raum.

Gut fürs Raumklima, super fürs Gehirn, einfach und effektiv: Lüften

Die Räume werden regelmäßig per Querlüftung gelüftet. Bitte vor Ankunft des Ordnungscoaches mind. 5 Minuten querlüften.

Eine Scheibe im Schweizer-Käse-Modell: Der Schnelltest

1. Vor Anreise

Unabhängig vom Geimpften- oder Genesenenstatus machen wir einen tagesaktuellen Selbsttest. Ein Rachenabstrich wird empfohlen. Das Ergebnis muss vorliegen, bevor ich mich auf den Weg zu dir mache. 

2. Vor Arbeitsbeginn

Viele Selbsttests aus dem Supermarkt weisen eine geringe Sensibilität gegen aktuelle Varianten auf. Eine Übersicht der zugelassenen und sichern Selbsttests stellt das PEI zur Verfügung.

Der Ordnungscoach erscheint 15 Minuten vor Beginn der Arbeitszeit und stellt einen Selbsttest mit hoher Sensibilität zur Verfügung.

Kontaktreduzierung
Wir beschränken die Zusammenarbeit vor Ort auf die dafür notwenigen Personen. Alle vor Ort anwesenden Personen müssen das Hygienekonzept befolgen. 

Abstand, Handhygiene

Der Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander wird empfohlen. Vor Arbeitsbeginn desinfizieren oder waschen wir gründlich unsere Hände.

Absage bei Symptomen

Sollten bei einem von uns Symptome ( Kopfschmerzen, Müdigkeit, Niesen, Halsschmerzen, eine laufende Nase , Übelkeit oder Erbrechen, Durchfall) auftreten, so kann die Session nicht stattfinden. Auch ein negativer Schnelltest ändert das nicht. Die Session wird kostenfrei verschoben.

Benachrichtigung im Falle einer Erkrankung

Ich nutze die Corona-Warnapp. Im Idealfall tust du dies auch. Unabhängig davon informieren wir uns gegenseitig im Falle einer Covid-19-Erkrankung nach unserer Zusammenarbeit.

Mit der Buchung einer Vor-Ort-Session stimmst du diesen Maßnahmen zu.

Alle Verhaltensweisen zusammen bilden das Corona Schutzkonzept für die Zusammenarbeit vor Ort. Keine der genannten Maßnahmen ersetzt eine andere Maßnahme. Bei Nicht-Einhaltung behalte ich mir vor, die Session abzubrechen und die vereinbarte Zeit voll in Rechnung zu stellen.